Ihre Ausbildung zur Segelfluglizenz

Voraussetzungen

Alter: Schon ab einem Alter von 14 Jahren können Sie (mit Einverständnis beider Erziehungsberechtigten) den Kurs absolvieren. Die Lizenz erhalten Sie dann an Ihrem 16. Geburtstag. Nach oben gibts keine Altersbeschränkung, solange der Fliegerarzt die Flugtauglichkeit bestätigt.
Gewicht und Größe: Teilnehmen können Flugschüler bis zu einem Körpergewicht von 110 kg und einer Körpergröße von höchstens 2,10m.
Flugtauglichkeit: Der Fliegerarzt bestätigt, dass der Flugschüler frei von schwer wiegenden Krankheiten und flugtauglich ist. Eine überdurchschnittliche Kondition ist nicht erforderlich. Auch eine Brille (±5 Dioptrin) ist in der Regel kein Problem. Bei Fragen zum Thema Flugtauglichkeit können Sie sich gerne an uns wenden.
Sonstige Voraussetzungen: Besondere Vorkenntnisse sind für die Teilnahme am Kurs nicht erforderlich.

Vor Beginn Ihrer Ausbildung…

Bevor Sie mit Ihrer Ausbildung zur Fluglizenz beginnen, lassen Sie sich bitte zunächst von einem beliebigen Augenarzt einen Augenärztlichen Untersuchungsbericht für die Privatpilotenlizenz ausstellen.
Wenn Sie einen Fliegerarzt in der Nähe haben, können Sie sich auch schon vorab Ihren Medizinischen Untersuchungsbericht für Segelflug ausstellen lassen. Dies ist aber auch noch nach Kursbeginn vor Ort möglich. Wir empfehlen Ihnen gerne Fliegerärzte in der näheren Umgebung. Die Adressen der Fliegerärzte in Deutschland finden Sie auf dieser Seite des Luftfahrt-Bundesamtes.
Alle weiteren Formalitäten (Führungszeugnis Belegart 0, Antrag auf Auskunft aus dem Fahreignungsregister, Erklärung zu Strafverfahren gem. § 24 Absatz Ziffer 3 LuftZVO und Antrag auf Auskunft aus der Luftfahrerkartei) erledigen wir dann gemeinsam vor Ort.
Vereinbaren Sie mit uns den Zeitraum, in dem Sie Ihre Ausbildung absolvieren möchten. Ideal sind etwa 10 – 14 Tage am Stück.
Einige Unterkunftsempfehlungen in der Nähe haben wir auf dieser Seite für Sie zusammengestellt.

Kurs-Ablauf

Wir schulen in der Regel von Anfang April bis Ende Oktober bei Flugwetter täglich.
Der Flugtag startet jeweils um 9 Uhr mit den gemeinsamen Vorbereitungen und endet nach Absprache und Wetterlage gegen Abend mit dem gemeinsamen Reinigen und Einräumen der Segelflugzeuge.

Kursziel

Unser Anfänger-Kompaktkurs beinhaltet das Modul A der Flugausbildung (siehe unten). Kursziel ist die Alleinflugreife.

Enthaltene Leistungen

40 Ausbildungsflüge (F-Schlepp); ab dem 41. Flug berechnen wir die Flüge nach unserer Gebührenordnung.
Verwaltungsgebühren
Mitgliedsgebühren
Segelflugzeugbenutzung

Nicht im Preis enthalten sind die Kosten für Medizinische Untersuchungen (Augenarzt, Fliegerarzt), Gebühren für die Ausstellung von behördlichen Bestätigungen und Dokumenten sowie Unterkunft und Verpflegung.

Fliegenlernen auf der Wasserkuppe: Ihre Vorteile

Individuelle und professionelle Ausbildung: Wir richten uns bei der Ausbildung immer nach Ihrem persönlichen Lernfortschritt. Unsere Fluglehrer legen größten Wert auf individuellen und sicheren Unterricht.
Hohe Flexibilität: Wir schulen während der ganzen Flugsaison bei Flugwetter täglich. So sind Sie bei uns nicht an feste Kurstermine gebunden.
Top Infrastruktur: Auf der Wasserkuppe stehen Ihnen nicht nur unsere bestens ausgestattete Flugzeugflotte, sondern auch Möglichkeiten für alle Startarten zur Verfügung. Die Flugschule und unser Flugplatz-Restaurant befinden sich direkt auf dem Flugplatz. Verschiedene Unterkünfte wie Hotels, Feriendorf, Pensionen und Campingplätze finden Sie in der näheren Umgebung.

So geht es nach dem Kompakt-Kurs weiter

Mit erfolgreichem Abschluss des Kompakt-Kurses und der damit verbundenen Alleinflugreife haben Sie sich für die Teilnahme am nächsten Ausbildungsabschnitt Modul B qualifiziert.
Für lizensierte Piloten bieten wir viele interessante Fortbildungen an.

Auf einen Blick: Die Ausbildung zur Segelfluglizenz

Die Segelfluglizenz umfasst ein gesetzliches Minimum von 15 Stunden Flugausbildung im Segelflugzeug, einschließlich

10 Stunden Flugausbildung mit Fluglehrer (Fl)
2 Stunden überwachter Alleinflug
45 Starts und Landungen
Ein Allein-Überlandflug von mindestens 50 km, ersatzweise mit Fl von mindestens 100 km

Die Ausbildung zur Segelfluglizenz setzt sich aus diesen drei Modulen zusammen:

Modul A

Flugausbildung zum Alleinflug

Zu Beginn Ihrer Ausbildung erlernen Sie mit der Hilfe eines Fluglehres oder einer Fluglehrerin alles Wichtige, um ein Segelflugzeug sicher im Alleinflug zu beherrschen. Dazu gehören die Bedienung des Segelflugzeuges, Start und Landung, Orientierung in der Platzrunde, Flugweg- und Flughöhentaktik.

Dieses Modul bieten wir als Anfänger-Kompaktkurs an:

bis 18 Jahre: 1.390 €
ab 18 Jahre: 1.490 €

Modul B

Übungen zur fliegerischen Fertigkeit

Hier bekommen die zuvor erlernten fliegerischen Fähigkeiten ihren Feinschliff. Darauf aufbauend erweitern Sie Ihr fliegerisches Können um das Erkennen und Nutzen von thermischem Aufwind. Ziel dieses Ausbildungsabschnittes ist es, mit dem Segelflugzeug möglichst lange in der Luft zu bleiben.

Modul C

Navigation und Überlandflug

Im letzten Modul vertieft die Ausbildung Themen wie Navigation und Meteorologie, welche den Weg zum Fliegen außerhalb des Flugplatzbereiches, aber vor allem zur “Königsdisziplin” Streckenflug ebnen. Einen Fluglehrer benötigen Sie hier höchstens noch zur Einweisung.

Die Kosten und und die Dauer der Module B und C richten sich nach dem Ausbildungsfortschritt des Piloten, dem Wetter und nach den Flugzeiten.

Sind Sie bereit?

Dann starten Sie jetzt mit Ihrer Ausbildung zur/zum Segelflugpilot/in bei uns auf der Wasserkuppe!

Sobald Sie Ihren Augenärztlichen Untersuchungsbericht für die Privatpilotenlizenz vorliegen haben, melden Sie sich einfach bei uns und wir planen gemeinsam Ihren Kursbeginn.

…oder haben Sie noch Fragen?

Wir helfen Ihnen gerne weiter!